Verantwortungsbewusste Politik mit deutlicher sozialdemokratischer Handschrift

Die SPÖ Kärnten und Landeshauptmann Peter Kaiser zeigen mit „Kärntner Weg“, wie erfolgreich Politik für Land und Leute gemacht wird
„Vor einem Jahr, am 4. März 2018 haben die Kärntnerinnen und Kärntner der SPÖ mehr als deutlich ihr Vertrauen ausgesprochen. Landeshauptmann Peter Kaiser und die SPÖ sehen das als eindeutigen Auftrag der Menschen, dafür zu sorgen, dass „Kärnten gewinnt“ und Politik für die Menschen gemacht wird“, stellt SPÖ Kärnten Landesgeschäftsführer Andreas Sucher ein Jahr nach der Landtagswahl fest.

Kärntner Weg

Diese konsequente Politik im Sinne und im Auftrag der Menschen sei mittlerweile als „Kärntner Weg“ zur erfolgreichen politischen Alternative als Gegenmodell zur Politik auf Bundesebene geworden. Der „Kärntner Weg“ steht für eine verantwortungsvolle Politik, die das Gemeinwohl und die Interessen der Menschen im Blick hat und nicht die Profit-Interessen von Großspendern und Konzernen.

„Die Kärntner SPÖ macht eine Politik für die Menschen, die sozialdemokratische Handschrift ist für jeden erkennbar“,

so Sucher.

Für die Menschen

Kärnten hat in den letzten Monaten bereits viele Anliegen für die Menschen umgesetzt wie z.B. das Kinder-Stipendium oder die Ermäßigung beim Seniorenticket. Die Beschäftigung steigt bei sinkender Arbeitslosigkeit, 2017 hatte Kärnten das stärkste reale Wirtschaftswachstum aller Bundesländer, wir zählen zu den Top 15 im Technologiebereich unter Europas Regionen und das Land ist als Wirtschaftsstandort attraktiv und gefragt, was sich in Betriebsansiedelungen und Investitionen, wie z.B. Milliardeninvestition von Infineon niederschlägt, listet Sucher beispielhaft auf.

Weg des Miteinander

„Der erfolgreiche „Kärntner Weg“ zeigt, wie Politik für die Menschen gemacht wird“, so Sucher. Gemeinsam mit den Sozialpartnern, Parteien, Wirtschaft und den Kärntnerinnen und Kärntnern sei es gelungen, die Altlasten der Vergangenheit aufzuarbeiten und mit Optimismus und Schwung in eine positive Zukunft zu gehen. Der „Kärntner Weg“ ist ein Weg des Miteinander und der Gemeinsamkeit, betont Sucher, der auch auf die gute Zusammenarbeit mit dem Koalitionspartner hinweist.

Kärnten gewinnt

„Der „Kärntner Weg“ wird von der SPÖ weiter beschritten. Mit Landeshauptmann Kaiser an der Spitze arbeiten wir Tag für Tag daran, Kärnten noch lebenswerter für die Menschen zu machen. Wir wollen, dass Kärnten gewinnt!“, so Andreas Sucher abschließend.

Lesenswert

Die Website nutzt Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung