SPÖ begeistert mit längster Leistungsbilanz Kärntens

LH Kaiser und mehr als 160 FunktionärInnen und FreundInnen präsentierten Freitagfrüh entlang der Klagenfurter Völkermarkterstraße, was in der vergangenen fünf Jahren für Kärnten erreicht wurde.

3,5 Kilometer, mehr als 160 FunktionärInnen und FreundInnen der SPÖ, ausgerüstet mit Plakaten und Schildern und an der Spitze beim Elisabethinen-Krankenhaus, Landeshauptmann Peter Kaiser – so präsentierte die SPÖ Kärnten am Freitag zwischen 7 und 8 Uhr morgens entlang der Klagenfurter Völkermarkterstraße auf sympathische Art und Weise ihre Leistungsbilanz – die längste, die Kärnten je gesehen hat. „Wir setzen auf einen kreativen, sympathischen Wahlkampf, der Spaß macht“, so Landeshauptmann Peter Kaiser, der von unzähligen positiven Rückmeldungen via SMS, WhatsApp, Anrufen, E-Mails und Facebook-Einträgen berichtet. „Von "Gratulation" über "Danke für die sympathische Aktion frühmorgens" bis hin zu Motivationsbekundungen "Weiter so" und "Ihr schafft das" - den Leuten hat es offenbar wirklich gut gefallen, haben wir voll ins "Rote" getroffen", zeigt sich Kaiser erfreut und ist stolz auf seine MitstreiterInnen und bereits Erreichtes, wie die Abschaffung des Pflegeregresses, die Lösung des Hypo-Heta-Debakels, die neue Landesverfassung, die Erhöhung der Forschungsquote, die Senkung der Armutsgefährdung, die positiven Zahlen am Arbeitsmarkt und vieles mehr: "Wir haben das beste Team, die besten Ideen und wir können vorzeigen, was wir in den vergangenen fünf Jahren geleistet haben!“. SPÖ-Landesgeschäftsführer Daniel Fellner ergänzt abschließend: „Kärnten gewinnt mit Landeshauptmann Peter Kaiser."

 

 

Lesenswert